Zusatzleistungen

THERAPIE+

Holen Sie mehr raus aus unseren Behandlungsangeboten und buchen Sie sich zusätzliche Zeit dazu.
Die gesetzlichen Krankenkassen geben eine Behandlungszeit von maximal 15-20 Minuten vor.  Mit THERAPIE+ können Sie, ganz wie Sie mögen, die vorgegebene Behandlungszeit um 10, 20, 30 oder 40 Minuten verlängern. Das ist wertvolle Zeit, die Ihrer Gesundheit dient. Die Erfahrung zeigt, dass durch das PLUS an Therapiezeit Beschwerden schneller und effizienter gelindert oder beseitigt werden können. Gönnen Sie sich doch im Anschluss an die reguläre Behandlungszeit eine angenehme Massage, eine Entspannung und Mobilisierung auf dem Mobiliser, eine Fangopackung, eine Faszientherapie mit der Blackroll, ein auf Sie abgestimmtes funktionelles Training an unseren Geräten, ein Kinesiotape … oder anderes! Diese Therapien unterstützen Sie auf dem Weg zur Beschwerdefreiheit. Die aufgeführten Therapiebeispiele sind nur ein kleiner Ausschnitt aus unserem Angebotsspektrum. Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne und unterbreiten Ihnen ein Angebot, das auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Kinesiotape

Das Kinesiotape ist aus Sport und Rehabilitation nicht mehr wegzudenken. Die bunten Klebestreifen helfen bei Verletzungen und Entzündungen von Muskulatur, Bändern und Gelenken. Die getapten Gelenke werden stabilisiert, die betroffenen Bänder und Muskeln können entlastet werden, ohne dass die Beweglichkeit eingeschränkt wird. Dadurch, dass das Tape denselben Dehnungskoeffizienten hat wie die Haut, ist der normale Bewegungsablauf möglich. Trotzdem stabilisiert es die Gelenke und gibt mehr Halt, da es die Aktivität der Mechanorezeptoren im betroffenen Gewebe aktiviert. Es stimuliert die Selbstheilungskräfte des Körpers und regt den Lymphfluss an. Bei Schwellungen oder Ödemen kann ein spezielles Lymphtape angelegt werden. Auf Wunsch können Patienten von uns angeleitet werden, sich das Tape entsprechend ihren Symptomen selbst anzulegen.

Fußreflexzonen­massage

Die Fußreflexzonenmassage kommt aus der fernöstlichen Massagetradition und hat vor allem eine entspannende Wirkung. Auf der Fußsohle spiegeln sich gemäß des alternativmedizinischen Ansatzes unsere inneren Organe in bestimmten Zonen wider. Störungen im Energiefluss dieser Organe kann man über diese Fußreflexzonen erspüren. Durch besondere Massagetechniken in diesen Zonen wird der Energiefluss in den Organen wieder angeregt oder gedrosselt und somit harmonisiert. Drucksensible Zonen werden durch akupressurartige Grifftechniken stimuliert

Mobiliser

Bequem auf dem Rücken liegend bewegt er Ihren Rücken und die Wirbelsäule sanft durch, verbessert Ihre Körperflexibilität und steigert somit Ihr Wohlbefinden. Der Mobiliser wird von Physiotherapeuten, Osteopathen und Chiropraktikern eingesetzt als Ergänzung zur Krankengymnastik, manuellen Therapie oder zum Lösen von Blockaden der Wirbelsäule. Jetzt auch in unserer Praxis möglich. 

Migräne­behandlungen

Migräne gehört zu den häufigsten Kopfschmerzerkrankungen in Deutschland. Während der Akutphase wird sie oft mit migränespezifischen Medikamenten behandelt. Ergänzend oder auch prophylaktisch bei häufigen Migräneattacken besteht die Möglichkeit der physiotherapeutischen Behandlung. Je nach Lokalisation (Augen, Kopf, Nacken, Hinterhaupt, Schläfen, Gesicht, Kiefer) des Hauptschmerzes werden sanfte spezifische Massagetechniken und Muskelentspannungsverfahren angewandt, die den Tonus der Muskulatur senken und zu einer Entspannung führen. Die Schmerzen können so gelindert oder eine starke Migräneattacke abgewendet werden. Auch regelmäßiger Ausdauersport beeinflusst die Migräne positiv.

Faszienbehandlung

Jede Muskelgruppe ist von bindegewebigen Häuten umhüllt, den sogenannten Faszien. Sie trennen einzelne Muskelgruppen voneinander und sind mit vielen Rezeptoren und Nervenzellen versorgt. Je elastischer diese sind, desto besser kann die darin liegende Muskulatur sowohl Kraft entwickeln als auch Dehnung zulassen. Sind die Faszien hingegen verkürzt oder verklebt, kann der Muskel nicht gut arbeiten und ist in seiner Funktion eingeschränkt. In der Faszientherapie werden diese Verklebungen mit besonderen Massagegriffen oder auch mit Übungen gelöst . Bei besonderen Übungen mit den Faszienrollen werden Sie von uns angeleitet, um Ihre Faszien selber zu trainieren.

Schröpfkopf­massage

Das Schröpfen hat eine lange Tradition unter anderem in der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) und wird in Europa auch schon seit langem in der physikalischen Therapie angewandt. Beim Schröpfen wird unter den sogenannten Schröpfgläsern ein Unterdruck erzeugt. Der Therapeut gleitet mit diesen Schröpfgläsern über das betroffene Hautgewebe und saugt quasi das Blut verstärkt in diese Gewebsstrukturen. Im Gewebe kommt es durch diese Sogwirkung zu einer starken Mehrdurchblutung, wobei der Gewebestoffwechsel angeregt, der Lymphabfluss gesteigert, die zugehörigen Reflexzonen des Organsystems beeinflusst (kutiviszerale Reflexe) und die Muskulatur entspannt und gelockert werden. Besondere Schmerzpunkte (z. B. Triggerpunkte) können so gezielt bearbeitet und durchblutet werden. Verspannungen oder auch Faszienverklebungen werden so gelöst.

Geschenkgutschein

Verschenken Sie doch die ein oder andere Leistung als Gutschein.
Zum Beispiel unseren Klassiker: Massage à 30 Minuten mit Wärmepackung. Oder einfach einen Wertgutschein (der Beschenkte kann dann selber für den Betrag aus unserem Spektrum auswählen). 

Copyright 2021 tz-mitte